Burg Bischofstein an der Mosel

Dort, wo die weiten Felder des Maifelds in die steilen Hänge des Moseltals übergehen, thront Burg Bischofstein. Im 13. Jahrhundert erbaut, wurde die Burg 1689 durch französische Truppen zerstört. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde Burg Bischofstein in ihrer heutigen Baustruktur wieder aufgebaut und zur Wohnburg umgestaltet.

Die Burg wird als Schullandheim genutzt und kann als Gruppenunterkunft gebucht werden. 

Eine atemberaubende Aussicht auf Burg Bischofstein und die Mosel hat man vom "Lasserger Küppchen", beim kleinen Maifeldort Lasserg gelegen. Für Gleitschirmflieger ist die Hangkante ein beliebter Startpunkt. Wanderer sind dort auf dem Traumpfad Hatzenporter Laysteig und dem Moselsteig unterwegs.

Bitte beachten Sie, dass die Burg nicht generell öffentlich zugänglich ist. Wer Burg Bischofstein besichtigen möchte, kann den Tag der offenen Tür am 15. April 2018 nutzen.

Neu ist auch die Möglichkeit, von Freitag bis Sonntag den Bergfried zu besteigen:

  • April und Mai: von 10:00 bis 17:00 Uhr
  • Juni bis August: von 10:00 bis 18:00 Uhr
  • September/Oktober: von 10:00 bis 17:00 Uhr