Heimat- und Erlebnismuseum in Münstermaifeld

Deutschlands größtes Ladenmuseum mit 15 historischen Läden, 10 Handwerksbetrieben, Schulklasse, Kneipe, Arztpraxis und vielem mehr

Eine Zeitreise in die Welt der (Ur-)Großeltern bietet das Heimat- und Erlebnismuseum in der alten Propstei in Münstermaifeld. Über 20.000 Exponate geben einen detailgetreuen Einblick in das Leben auf dem Maifeld vom 19. bis Mitte des 20. Jahrhunderts. Ob Damenhutladen oder Kolonialwarenladen, Werkstätten von Schuhmacher, Sattler, Stellmacher oder Schneider – Alles wirkt so, als seien die Menschen darin nur für ein paar Momente fortgegangen.

Bei einem Spaziergang durch Münstermaifeld gibt es noch mehr zu entdecken: So beherbergt zum Beispiel eine jüdische Metzgerei in Jugendstilarchitektur, die 1937 geschlossen wurde, heute wieder ihre ursprüngliche Einrichtung. Gesammelt und präsentiert werden all diese Schätze von Wilhelm Kirchesch, der fachkundig durch seine Ausstellung führt.

Öffnungszeiten vom 1. April bis 29. Oktober 2017:
Mittwoch bis Sonntag & Feiertage: 14:00 bis 17:00 Uhr
sowie nach telefonischer Vereinbarung unter 02605/3556

Eintrittspreise pro Person:
Erwachsene: 5,00 Euro
Kinder & Jugendliche (6 - 14 Jahre): 3,50 Euro
Schüler/Studenten: 4,50 Euro
Menschen mit Behinderung: 3,50 Euro
bei Gruppen ab 15 Personen: je 4,50 Euro

Nach der Museumsbesichtigung besteht die Möglichkeit, bei einem Stadtrundgang weitere Läden zu besichtigen. Hierfür werden zusätzlich 1,50 Euro pro Person berechnet.

Kontakt:
Heimat- und Erlebnismuseum Münstermaifeld
Alte Propstei im Rosengarten 
Münsterplatz 4
56294 Münstermaifeld

Hören Sie doch mal rein: Ein Beitrag des SWR2 über das Heimat- und Erlebnismuseum.

Schauen Sie doch mal rein: Heimat- und Erlebnismuseum Münstermaifeld

Aktuelles

Am 13. Oktober 2017 um 20:15 Uhr berichtet das SWR-Fernsehen in der Reportage "Expedition in die Heimat" über Burg Eltz und den Spätsommer auf dem Maifeld!

Kontaktieren Sie uns!

Suchen und Buchen