Traumpfad Pyrmonter Felsensteig

Spektakulär beginnt der Traumpfad direkt an der Pyrmonter Mühle mit ihren rauschenden Wasserfällen.
Über einen ruhigen Waldweg geht es hinauf auf die fruchtbaren Höhen des Maifelds, durch blühende Rapsfelder im Frühjahr oder wogendes Getreide im Sommer. Weite Blicke zur Burg Pyrmont oder hinüber zu den Vulkankegeln der Osteifel prägen die Wanderung hinauf zum Gipfelkreuz am Sammetzkopf. Durch die Felder führt der Pyrmonter Felsensteig wieder hinab zum Elzbach. Dort schlängelt sich der Wanderweg durch das wilde, waldreiche Tal.
Hinauf geht es dann zur Burg Pyrmont und weiter über einen schmalen Pfad entlang steiler Felsen, in denen sich bei Sonnenschein die Eidechsen tummeln. Malerische Burgblicke, ein kleines Bachtal und ein schöner Buchenwald prägen das letzte Stück der Wanderung zurück zur Pyrmonter Mühle.

Übrigens: Der Traumpfad Pyrmonter Felsensteig ist "Deutschlands Schönster Wanderweg 2015" in der Kategorie Touren, ausgezeichnet vom Deutschen Wandermagazin!
  • Länge: 11,7 kmRapsblüte am Pyrmonter Felsensteig
  • Höhenmeter: 363 m
  • Dauer: 4 Stunden
  • Schwierigkeit: mittel
  • Parken: Die Parkplatzsituation an der Pyrmonter Mühle ist aufgrund des großen Erfolges der Traumpfade recht angespannt. Bitte nutzen Sie auch die Parkplätze unterhalb und oberhalb der Burg Pyrmont. Dies ist mit dem Burgherren so abgesprochen. Zudem gibt es Parkplätze an der Brückenmühle, 56754 Roes. Dort kann man problemlos in den Traumpfad einsteigen.
  • Nutzen Sie auch den Burgenbus!

Unsere Einkehrtipps:

Detaillierte Informationen zum Pyrmonter Felsensteig finden Sie auf der Internetseite der Traumpfade

Der SWR war beim Wandercheck auf "Deutschlands Schönstem Wanderweg 2015" unterwegs. Sehen Sie sich hier den Film vom Pyrmonter Felsensteig an. Lassen Sie sich auch von einem Bericht der Wanderreporter über den Pyrmonter Felsensteig inspirieren.

Pyrmonter Felsensteig
Sehen Sie sich auch das Video
vom Pyrmonter Felsensteig als
„Deutschlands Schönstem Wanderweg 2015“ an.

Aktuelles

Am 13. Oktober 2017 um 20:15 Uhr berichtet das SWR-Fernsehen in der Reportage "Expedition in die Heimat" über Burg Eltz und den Spätsommer auf dem Maifeld!

Kontaktieren Sie uns!

Suchen und Buchen