Weitblicke und wilde Täler, fruchtbare Felder und plätschernde Bäche prägen die Wanderlandschaft Maifeld.

Wandern auf dem Maifeld, das verspricht Weitsicht und Ruhe, unberührte Natur, Bachtäler und dichte Wälder genau wie weite Felder. Zahlreiche Wanderwege durchziehen das Gebiet, einige davon sind Premium-Wanderwege und damit besonders zu empfehlen. Allen voran die Traumpfade und Traumpfädchen, von denen sich insgesamt 4 auf dem Maifeld befinden, laden ein, das Maifeld zu Fuß zu entdecken. Gleich zwei Maifeld-Traumpfade können sich mit dem Titel „Deutschlands Schönster Wanderweg“ schmücken: Der Pyrmonter Felsensteig wurde 2015 vom Deutschen Wandermagazin ausgezeichnet, nachdem bereits 2013 der Traumpfad Eltzer Burgpanorama zu Deutschlands Schönstem Wanderweg in der Kategorie Touren gewählt wurde. Wie der Name verspricht, liegt die märchenhafte Burg Eltz am Weg und lädt zur Rast und Besichtigung! Auch der Traumpfad Nette-Schieferpad lockt zum Wandern auf das Maifeld. Das Traumpfädchen Paradiesweg verspricht eine kurze, aber himmlisch-schöne Spazierwanderung bei Polch.

 Ebenfalls durch das Nettetal führt der Nette-Natur-Weg des Eifelvereins. Der Osteifelweg des Eifelvereins verläuft entlang des Elzbachs vom Fachwerkort Monreal an der Burg Pyrmont vorbei zur Burg Eltz und weiter bis zur Mosel. Die Etappen 20 und 21 des Moselsteigs, der im Jahr 2016 zu Deutschlands schönstem Wanderweg gewählt wurde führen ebenso über das Maifeld. Entdecken Sie auf dem Maifeld Ihr Wanderparadies!

Pyrmonter Mühle und Burg Pyrmont am Traumpfad Pyrmonter Felsensteig Blick auf Trimbs vom Traumpfad Nette-Schieferpfad Der Elzbach unterhalb der Burg Eltz - Traumpfad Eltzer Burgpanorama Weitblicke am Traumpfad Eltzer Burgpanorama Wandern auf dem Maifeld: Paradies-Rundweg bei Polch Blick vom Sammetzkopf am Traumpfad Pyrmonter Felsensteig Mosel-Maifeld-Wandern: Moselsteig bei Kobern-Gondorf Panoramablick Richtung Osteifel vom Traumpfad Nette-Schieferpfad